Gastspielvertrag
Zwischen Eight Hands
(nachfolgend „
Band
“ genannt)
vertreten durch: ..................................
und dem Veranstalter .................................................. (nachfolgend „
Veranstalter
“ genannt)
wird folgender Gastspielvertrag geschlossen:
Angaben zur Veranstaltung
Der Veranstalter verpflichtet die Band für einen Auftritt am .................................... .
Veranstaltungsort (inkl. Anschrift & Telefonnummer)
: .................................................
............................................
Am Veranstaltungsort stehen folgende Ansprechpartner zur Verfügung (Name, Anschrift & Telefonnummer):
Ansprechpartner der Band: .........................
...................................................
...................................................
Ansprechpartner des Veranstalters:
...................................................
...................................................
..................................................
Auftritt und Darbietung
Die Spielzeit beträgt ..................
.................. . Der Auftritt findet in der Zeit von ................. Uhr bis ................. Uhr statt.
In der Spielzeit inbegriffen sind Pausen mit einer Höchstdauer bis zu 10 min.
Die Band hat spätestens um ................. Uhr am
Veranstaltungsort anwesend zu sein.
Die Art und Form des Gastspiels, die Darbietung und
künstlerische Ausgestaltung liegen ausschließlich
bei der Band. Diese wird sich
bemühen, den Ansprüchen des Veranstalters und dem anwesenden Publikum zu entsprechen.
Aufbau, Soundcheck, Garderobe
Der Veranstalter verpflichtet sich, die Veranstaltung mit der notwendigen Sorgfalt vorzubereiten. Bühne und Anlage sind vor Nässe
zu schützen. Bei Veranstaltungen im Freien ist die
Bühne zu überdachen. Der Veranstalter sorgt für ausreichend Stromanschlüsse in
unmittelbarer Bühnennähe. Er versichert, dass die elektrische Anlage des Veranstaltungsorts den zugelassenen und gültigen
Verordnungen der VDE entspricht, insbesondere hinreichend abgesichert und den Bedürfnissen der Band entsprechend leistungsstark ist.
Bei Nichtbeachtung vorgenannter Anforderungen
haftet er für alle Folgen der daraus resultierenden
Schäden.Sofern vorhanden, hat die Band dem Veranstalter frühzeitig, spätestens jedoch .................
Stunde vor Veranstaltungsbeginn ihren
Technical Rider (Stage Rider) zukommen zu lassen. Andernfalls hat die Band dem Veranstalter
entsprechend frühzeitig ihre technischen Bedürfnisse mitzuteilen.
Der Aufbau findet von ................. Uhr bis ...____Uhr statt.
Der Veranstalter sichert
einen ungestörten Soundcheck zu. Dieser darf maximal .................. Minuten dauern und ist in der
Spielzeit evt inbegriffen bzw.nicht inbegriffen.
Vereinbart wird der Soundcheck ist __________
Der Veranstalter stellt der Band
einen sauberen, abschließbaren Raum als Garderobe zur Verfügung.
Für in Abwesenheit der Band entstandene Schäden / Verlust der Ausrüstung der Band ist der Veranstalter
Der Veranstalter unterhält
eine Versicherung für etwaige Schäden am Equipment
der Band bei ......................................
keine entsprechende Versicherung.
Licht- und Soundtechnik
Die Beschallungsanlage (PA) stellt
der Veranstalter oder die Band gegen Merhpreis von ______€.
Die Lichtanlage stellt
der Veranstalter oder 
die Band in Absprache.
Das Personal zur Bedienung von PA und Lichtanlage stellt
der Veranstalterdie Band. In diesem Fall hat der Veranstalter dem notwendigen
Personal freien Eintritt zu gewähren.
Die PA und Lichtanlage haben den Bedürfnissen der Veranstaltung zu entsprechend und müssen insbesondere im Hinblick auf die
Größe der Veranstaltungsfläche und das erwartete Publikum ausreichend dimensioniert sein. Das mit der
Technik betraute Personal
hat über ausreichende Fähigkeiten und Erfahrung zu
verfügen sowie zuverlässig zu sein.
Verpflegung
Der Veranstalter stellt der Band kostenlos und im üblichen Umfang
Getränke.
Speisen.
Die Regelungen zur Verpflegung gelten für Personal
(Mischer usw.) der Band entsprechend.
Gästeliste
Der Veranstalter gewährt der Band
eine Gästeliste für insgesamt ................. Personen.
keine Gästeliste.
................. Freikarten für die Veranstaltung
Vergütung
Der Veranstalter verpflichtet sich zur Zahlung
einer Festgage in Höhe von ........................€.
einer Gage in Höhe von ........ % der mit der Veranstaltung erzielten Eintrittspreise.
Die Gage ist
nach Auftrittsende bar an .........................
... zu zahlen, oder
auf das Konto .....................................
bei dem Kreditinstitut ...........................
................. BLZ .............................
............
bis spätestens am .................................
... zu überweisen.
In der Gage sind Spesen (Fahrtkosten und vergleichbare Aufwendungen der Band)
enthalten.
Die Band ist darüber informiert, dass erzielte Einnahmen möglicherweise der Steuerpflicht unterliegen.
Für die Abführung entsprechender Steuern ist die Band selbst verantwortlich.
Gema, Genehmigungen Der Veranstalter verpflichtet sich, alle zur Durchführung der Veranstaltung erforderlichen
Genehmigungen, gleich ob öffentlich-rechtlich
oder privatrechtlich, zu erwerben und alle anfallenden Gebühren zu bezahlen.
Die Gema-Gebühren trägt
der Veranstalter. Dieser hat das Konzert bei der Gema frühzeitig anzumelden. Das „Gema-
Musikfolge“ Formular ist dem Veranstalter spätestens nach Ende der Aufführung von der Band
sorgfältig ausgefüllt und unterzeichnet zu übergeben. Die Übersendung zur Gema erfolgt durch
den Veranstalter.die Band. Diese verpflichtet sich, die vorgenannten
Formalitäten gewissenhaft zu erfüllen.
Werbung
Die Vertragsparteien sind bemüht, die Veranstaltung
hinreichend zu bewerben. Hierzu wird vereinbart:
Die Band liefert dem Veranstalter Pressematerial bis spätestens am ................................. .
.............. entwirft und druckt ................
. Plakate und ................. Flyer bis spätestens am
..................................... . Die Verteilung der Werbematerialien übernimmt ................
................................................. .
Verfügbarkeit der Band, Leistungshindernisse
Ist die Band aus Gründen, die sie nicht zu vertreten hat (Krankheit, Unfall, Autopanne,keine ordungsgemäße Bühne etc usw.),
nicht in der Lage, die vertragsgemäße
Leistung zu erbringen, entfällt die Gegenleistungspflicht des Veranstalters.
Ersatzansprüche des Veranstalters gegen die Band sind in
diesem Fall ausgeschlossen. Der Veranstalter kann Veranstaltungen im Freien oder an gefährlichen Orten
beim hinreichenden Anschein von Gefahr (Gewitter usw.) absagen. Der Anspruch der Band auf Vergütung
entfällt in diesem Fall
. Leistungshindernisse jedweder Art sind unverzüglich nach bekanntwerden dem
anderen Vertragspartner mitzuteilen.
Kann die Band aus anderen Gründen die vertragsgemäße Leistung nicht erbringen,
hat sie auf eigene Kosten für gleichwertigen
Ersatz zu sorgen, wenn der Veranstalter mit dem Ersatz einverstanden ist. Sein Einverständnis hat der
Veranstalter der Band schriftlich
anzuzeigen. Im Übrigen ist der Veranstalter in dies
em Fall berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Erklärt er den Rücktritt nicht unverzüglich und in Schriftform, tritt die Ersatzband zu
den gleichen Bedingungen in diesen Vertrag ein.
Für den Fall, dass die Veranstaltung aus Gründen ausfällt, die der Veranstalter zu vertreten hat, oder
wenn der Veranstalter die
Veranstaltung ohne Nennung von Gründen absagt, erhält die Band die Vergütung, mindestens jedoch ......
........... €.
Aufzeichnung, Mitschnitte
Die Veranstaltung darf ohne vorherige Genehmigung der Band nicht aufgezeichnet werden.
Fotos dürfen
geschossen werden.
nicht geschossen werden.
Sonstige Vereinbarungen
Keine.
Schlussbestimmungen
Mündliche Nebenabreden bestehen keine. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform.
Sollte eine Bestimmung des Vertrags unwirksam sein
oder werden, soll dies die Wirksamkeit des Vertrags
im Übrigen nicht beeinträchtigen. An Stelle der unwirksamen Bestimmung soll einvernehmlich eine
Regelung treten, die dem ang
estrebten Zweck inhaltlich und wirtschaftlich am nächsten kommt.
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. G
erichtsstand ist, sofern zulässig,
der Sitz des Veranstalters.
der Sitz der Band.
Unterschriften
Für die Band ________________ Der Veranstalter_______________________
Ort_________________________
© 2011 Gregor Theado. Vervielfältigung nur mit Übernahme der Quellenangabe und des Urheberrechtshinweises erlaubt

 

Und über den Preis lässt sich natürlich reden ;-).